Miniatur Wunderland Jackson Hole

Dieser Post geschieht in Ehrerbietung und mit tiefer digitaler Verneigung für das ganze weiße Glück (und ich meine explizit NICHT Kokain & Co.), das gerade über den Alpen herabfällt. Ischgl und Galtür sind mal wieder wegen Lawinengefahr gesperrt und ein Ende ist nicht in Sicht.
Ist doch schon verrückt: Ich bin jetzt seit über fünf Jahren in Hamburg und war seitdem schon rund 20 Mal in den Alpen (Snowboarden, Hüttentouren, Klettersteige etc.), aber noch nie im Miniatur Wunderland – einer der Top-Sehenswürdigkeiten Hamburgs. Vielleicht mache ich ja auch genau deswegen einen Blog, der „St. Bergweh“ heisst und nicht „Mein Haus – Mein Auto – Meine Yacht“. Da das Miniatur Wunderland den Schweizer Bergen aber wenigstens eine kleine Fläche in seinen zahlreichen Räumen in der Hamburger Speicherstadt gewidmet hat, widme ich den fleißigen Jungs und Mädels mit den ruhigen Händen und der Engelsgeduld das hier:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s