ST. BERGWEH DIY Camp

BÄM! Der Deal ist perfekt und das Datum steht: Am Wochenende 8./9. Dezember 2018 findet rechtzeitig vor der neuen Wintersaison das exklusive und erste ST. BERGWEH DIY Camp in Kooperation mit der Hamburger Ski- und Snowboard-Manufaktur Craftski statt. Baut im Rahmen eines zweitägigen Workshops unter fachkundiger Betreuung vom Hamburger BergNerd Steffen Heycke euer ganz individuelles Paar Ski, ein Snowboard nach euren ganz persönlichen Vorstellungen oder – wie ich (siehe Bericht) – ein Splitboard für Freeridetouren. Das Besondere: Das Camp beinhaltet – komplett ohne Aufpreis – die Übernachtung im Matrazenlager von Deutschlands nördlichster Skihütte – dem ST. BERGWEH Headquarter – sowie ein hamburgtypisches Rahmenprogramm inklusive einem Haselnussschnaps als Begrüßungsgetränk – oder zwei. Wer das selbst nicht wahrnehmen möchte oder kann, aber jemand kennt, der das ziemlich cool finden könnte: Teilen ist erlaubt, ja sogar erwünscht.

St. Bergweh DIY Splitboard (Foto: Craftski & Boards)
Feinschliff für das neue Board / die neuen Ski (Foto: Craftski)

CRAFTSKI

Steffen hat die Craftski Werkstatt vor gut zwei Jahren im Obergeschoss einer alten Tischlerei im Hamburger Nordosten gegründet und ist bereits jetzt eine Institution in der Hamburger Skiszene. Die Werkstatt ist mit sechs Arbeitsplätzen und allen nötigen Werkzeugen und Materialien ausgestattet – inklusive Kühlschrank für die nötige Erfrischung zwischendurch. Dass Steffen mit Holz umgehen kann, erkennt man daran, dass man bei ihm nicht nur Alpin- oder Telemarkski, Touren- oder Freerideski, Allmountain- oder Parkboard, ein Powder oder Splitboard bauen kann, sondern im Sommer auch Longboards oder sogar Kanus. Außerdem führt er regelmäßig auch Workshops in der Schweiz durch. Wer mal hinter die Kulissen von Craftski schauen will, dem empfehle ich diesen Beitrag im NDR (ab 4:36min): 

Der NDR zu Gast bei Craftski

In den Workshops kann man theoretisch bauen was man will. Steffen hat einige erprobte Shapes, die man direkt übernehmen oder nach den eigenen Vorstellungen anpassen kann. Auch in puncto Design ist Vieles möglich: Die Oberseite der Ski und Boards kann mit verschiedenen Echtholzfurnieren oder professionell designten Bildern versehen werden. Selbst die Base kann mit Logos oder Schriftzügen individuell gestaltet werden, die dann durch den Belag zu sehen sind. Wie so ein Workshop abläuft, kann man sich auch auf der Craftski-Website ganz gut anschauen. Ich habe hier mal ein paar Modelle zusammengestellt, die in der Craftski-Werkstatt das Licht der Welt erblickt haben und jetzt irgendwo auf die neue Wintersaison warten:

DAS CAMP

Das Camp ist eine kleine Herzensangelegenheit. Warum? Zum einen fand ich meinen Workshop bei Craftski, in dem ich mir ein Splitboard gebaut habe, sehr cool. Ist halt nicht nur ein Unikat, was da am Ende bei rauskommt, sondern das Wochenende selbst gemeinsam mit anderen Wintersportverrückten macht mega Spaß. Zum anderen mag ich auch gerne euch kennenlernen, falls ich das noch nicht getan habe. Bedeutet: Klar sind auch persönliche Freunde willkommen, aber bitte keine Hemmungen haben, wenn ihr „nur“ anonyme Leser dieses Blogs seid. Wir können gerne vorher mal telefonieren oder skypen.

Preise & Buchung

Wie gesagt: Es wird keinen Aufpreis für das Camp geben. Es gelten die offiziellen Craftski-Preise. Übernachtung und Bespaßung – einfach ein tolles Hamburg Insider Wochenende – gibt es kostenfrei dazu. Wichtig: Die Plätze sind auf maximal sechs Teilnehmer begrenzt. First come first serve.

  • Snowboard: ab 550 EUR
  • Ski: ab 590 EUR
  • Telemark-Ski mit optimierter Bindungsaufnahme: ab 650 EUR
  • Splitboard: ab 650 EUR

In dem Workshop-Preis enthalten sind neben den für den Bau des Ski/Boards notwendigen Materialien die Anleitung & Betreuung durch Steffen und mich sowie natürlich die Nutzung der Werkstatt. Zudem stellt Steffen während der Zeit in der Werkstatt kalte und warme Getränke sowie ein paar Snacks bereit und wer mag bekommt einen Eintrittsgutschein für die Skihalle Alpincenter Hamburg-Wittenburg bereit, um das neue Equipment direkt zu testen. Außerdem gibt es eine kostenfreie Beratung hinsichtlich Bindungen (nicht im Preis enthalten!) und einiges kann auch direkt vor Ort zur Verfügung gestellt und gekauft werden. Edelholzfurniere kosten je nach gewünschter Holzart 20 – 56 EUR Aufpreis. Bei der Gestaltung eigener Designs arbeitet Steffen mit einem Designbüro zusammen, zu denen er den Kontakt vorab gerne herstellt. Aber hier kann man natürlich auch einfach eigene Sachen mitbringen.

Das erste St. Bergweh X Craftski DIY Splitboard: Mein treuer Begleiter auf meinem FREE RIDE EUROPE Roadtrip

Buchung und Bezahlung erfolgt direkt über die Craftski-Website (es gelten auch die Geschäftsbedingungen von Craftski). Bitte gebt bei der Buchung im Feld „Gutschein-Nummer oder Rabatt-Code“ den Camp-Namen „ST. BERGWEH DIY Camp“ an und wählt bei „Datum des Workshops“ den 8.12.2018 aus. Im Feld „Fragen und Wünsche“ solltet ihr neben eben diesen bitte auch angeben, ob ihr einen Schlafplatz im ST. BERGWEH HQ nutzen möchtet. Alternativ hat Steffen auch eine Kooperation mit dem 25hours Hotel mit einer vergünstigten Rate, falls jemand den Partner oder die Familie mitbringen möchte. Wir kontaktieren euch dann wegen der Details und helfen unkompliziert, um auch individuelle Lösungen zu ermöglichen.

ST. BERGWEH MUSIKVIDEO

Wie immer, gibt es am Ende jedes ST. BERGWEH Artikels eine Musikempfehlung. Dieses Mal habe ich mich für einen Song vom Soundtrack zum streitbaren Snowboardfilmepos „The Art Of Flight“ entschieden, denn der ist mit Sicherheit nicht streitbar, sondern einfach nur gut: Young Blood von The Naked And Famous

The Naked And Famous – Young Blood

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.