STOP RACISM – START RACEISM

Es ist noch klein. Es ist noch unscheinbar. Und es wird uns überrollen. Wann? Keine Ahnung. Bald, würde ich sagen. Gemeint ist unser Verständnis, wie Sport organisiert ist. Sportverbände, denen es schon lange nicht mehr um den Sport selbst geht, sondern nur noch ums Geschäft, werden sich in Zukunft warm anziehen müssen. Denn da bewegt sich was. Eine neue Generation. Eine sich selbst organisierende Generation – sozialisiert durch die Sozialen Medien. Willig und selbstbewusst genug, um alles Etablierte in Frage zu stellen.

Red Race beim Rad Race: Wer will es mit meinem Specialized Langster und mir aufnehmen?

Red Race beim Rad Race: Wer will es mit meinem Specialized Langster und mir aufnehmen?

Ein aktuelles Beispiel: RAD RACE. Die Münsteraner haben sich vorgenommen, die Radszene aufzumischen – und zwar im positiven Sinne: „Deine Hautfarbe, Religion, Geschlecht oder Herkunft sind uns scheißegal – bei uns zählt nur auf dem Rad. Und auch deine Szene ist uns Wurscht! Egal ob Rennrad, Fixie oder Dreirad – die Mission von RAD RACE ist es, die Fahrrad-Szenen zu vereinen“, heißt es auf der Website. Ab 2014 wollen die Bike-Enthusiasten sogenannte RAD RACES in Berlin, Leipzig, Dresden, Hamburg, Münster, Essen, Dortmund, München, Stuttgart, Mainz, Wiesbaden und Frankfurt starten. Und die jeweiligen Disziplinen sind ebenso kreativ wie zeitgemäß – von Bikern für Biker:

  • RAD RACE Battle: Eine Mann gegen Mann Kurzsprintdistanz auf wenigen hundert Metern.
  • RAD RACE 42.195: Ein Zeitfahrrennen über 42.195 Meter auf abgesperrten Marathonstrecken von Laufsportveranstaltungen.
  • RAD RACE Street Hunt: Ein Rennen als Kriterium auf ungewöhnlichen innerstädtischen Strecken.
Absolut sehenswert: Die Bilder von Rad Race auf Instagram @radrace

Absolut sehenswert: Die Bilder von Rad Race auf Instagram @radrace

Heute ging die rad-race.com Website online und Ihr könnt Euch voranmelden, wenn Ihr bei einem RAD RACE an den Start gehen wollt. Man wird dann per Email informiert, sobald die ersten Rennen feststehen. Und in Hamburg könntet Ihr beim RAD RACE 42.195 auf mich und mein rotes Singlespeed treffen. Ich würde mich freuen.

2 Antworten zu “STOP RACISM – START RACEISM

  1. Pingback: RAD RACE – Ein Arsch(t)ritt | ST. BERGWEH·

  2. Pingback: 5YRS STB: Still Non-established | St. Bergweh·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s